• Natalie Melina Fotografie

Selbstliebe vor der Kamera

Zusammen mit der lieben Anni habe ich für Dich einen Herzens-Blog Post geschrieben. Ich stehe meistens hinter der Kamera und weiss, dass es nicht selbstverständlich ist, dass sich alle frei und unbeschwert vor der Kamera bewegen können und weiss wie schwierig es sein kann, vor der Linse zu stehen. Dies umso mehr, wenn man dabei alleine posiert. Viele Menschen möchten sich deswegen nicht ablichten lassen, weil sie davor Angst haben sich ungeschickt anzustellen oder unwohl zu fühlen. Gerne möchte ich Dir ein positives Gefühl vermitteln und Mut machen, auch mal alleine vor der Kamera zu stehen.



Meine 3 Tipps für Dich

1. Als Fotografin trage ich einen grossen Beitrag dazu bei, dass du Dich während dem Foto-Shooting wohlfühlst. Wenn du nachher auf die Fotos zurückblickst werden Gefühle bei dir entstehen – wenn wir eine tolle gemeinsame Stunde miteinander hatten, dann werden auch die Fotografien positive Gefühle auslösen. Es ist wichtig eine Fotografin oder einen Fotografen zu finden, die oder der einem persönlich zusagt. Dies ist der Grundbaustein für das notwendige Vertrauen. Hierfür empfehle ich Dir die jeweilige Website der Fotografin oder des Fotografen anzuschauen und Dir Fragen zu stellen wie: Was schreibt diese Person über sich? Sagt mir ihr oder sein Foto-Stil zu? In einem weiteren Schritt, bei einer Kontaktaufnahme, merkst Du auch wie dieser Mensch mit Dir kommuniziert. Stimmt die Sympathie?

2. Finde eine stimmige Umgebung in der Du Dich wohlfühlst. Dies finde ich essentiell! Zu diesem Thema habe ich einen anderen Blog Post verfasst – Du findest ihn unter der Rubrik "Blog“.

3. Für mich ist es als Fotografin wichtig, Dich mit meiner Linse einzufangen. Damit meine ich, dass ich Dich genauso wie Du bist, festhalten möchte. Du sollst Dich wohlfühlen in den Kleidern, die du trägst, damit Deine Persönlichkeit in den Vordergrund tritt. FotografInnen können Empfehlungen machen, welche Bekleidung harmonisch in die Umgebung passen würde. Diese sind jedoch nur Leitplanken – am wichtigsten ist, dass Du Dir und deinem Stil treu bleibst!


Kleines Gespräch mit Anni

Ich habe anfangs dieses Jahres mit Anni ein Fotoshooting gemacht.

Natalie: "Wie stehst du zur Selbstliebe?"

Anni: "Ich war bis 21 jährig stark übergewichtig. Ich wurde für mein Aussehen gemobbt. Darunter haben mein Selbstwertgefühl und die Liebe zu mir selbst sehr gelitten. Durch eine Gewichtsabnahme wurde ich selbstbewusster. Ich bin jedoch der Meinung, dass diese Gewichtsabnahme alleine nicht zu meinem heutigen «ich» geführt hat. Auch ich habe heute noch meine schwachen fünf Minuten und entspreche nicht dem oft gezeigten Ideal-Bild einer Frau. Ich habe jedoch mit der Zeit und dem Alter gelernt, dass wir Frauen wunderschön sind. Es ist wichtig, dass es unterschiedliche Menschen gibt. Dies bezieht sich nicht nur auf das Aussehen aber auch auf den Charakter. Sonst wäre es ja langweilig, findest du nicht? Ich habe einen Spruch der mich schon lange begleitet: Man ist immer das Beste von sich selbst. Der Spruch trägt sehr viel Wahrheit in sich.

Natalie: "Was konnte ich während dem Fotoshooting für Dich machen, dass Du Dich wohlfühlen konntest?"

Anni: "Du hast mich nicht in eine bestimmte Position gestellt. Du konntest mir Hinweise geben, um mir Sicherheit zu geben, aber niemals mich in eine Pose gestellt. Du hattest keine Erwartungen an mich, somit habe ich mich nicht unter Druck gesetzt gefühlt. Ich habe sehr geschätzt wie ich vertrauen zu dir fassen konnte und wie du mich immer wieder bestätigt, hast in dem was ich mache. Das hat mir gut getan. Im Allgemeinen habe ich jedoch ständig vergessen, dass die Kamera überhaupt da ist, weil es so viel Spass gemacht hat.


Zum Schluss noch eine kleine Liebes-Botschaft von Anni, für Anni: "Ich liebe die Fotografie wo entstande sind. Lueget euch mal ah wie wunderschön dass ich bin. Danke Natalie" (Ich liebe die Fotografien die entstanden sind. Schaut euch mal an wie wunderschön ich bin. Danke Natalie)

Herzlichst,

Natalie, Anni und Selina

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen